Heinz Ratz, Strom & Wasser und die Flüchtlingsfrauen – Floßtour 2014 „landet“ bei den Demokratietagen

Am 14.07. brach Heinz Ratz mit zwei großen Flößen auf, umgestaltet zu Flüchtlingsbooten, die ihn und eine Begleitcrew aus Flüchtlingen und deutschen UnterstützerInnen, so zum Beispiel der Potsdamer Verein „Women in Exile e.V.“, Main-, Neckar- und Rheinabwärts und dann entlang des Mittellandkanals bis nach Berlin führen. Die Verletzlichkeit dieser Transportmittel in direktem Kontrast zu den Luxusjachten und Ausflugsdampfern der touristisch genutzten Binnengewässer macht auf die dramatische Situation von Flüchtlingen allgemein, die abendlich stattfindenden Konzerte auf die besonders tragische und bedrohliche Situation von fliehenden Frauen und Kindern aufmerksam.

Über die Floßtour wird Heinz am 19.09. um 16.00 Uhr im großen Saal berichten.

Abends  wird Heinz gemeinsam mit Musikerinnen aus den Flüchtlingsheimen und Strom & Wasser musikalisch für eine Mischung sorgen, wie sie bunter nicht gedacht werden kann: politisch-kabarettistische Liedermacherei, tanzbare Weltmusikgrooves, Ska, Reggae, Walzer, Tango, Rock, Weltmusik: alles ist erlaubt und vermischt sich trotz der hochdramatischen Aussage zu einem lebensfrohen Abend ab 19.00 Uhr.

Schaut Euch auf Youtube an, wie die Floßtour läuft:

Werbeanzeigen

Liebe interessierte Menschen: Bitte schnell anmelden!

Für Workshops, Vorträge und Filme bestehen räumlich jeweils nur begrenzte Kapazitäten – daher ist eine Voranmeldung erwünscht, das gilt insbesondere für die Teilnahme von Gruppen, Kursen und Klassen. Je nach Zuspruch könnte es u.U. trotzdem mal nicht passen, weil das jeweilige Angebot eine so große Nachfrage findet. Es finden aber an beiden Tagen stets Parallelangebote in anderen Räumen statt und es gibt den Markt der Möglichkeiten sowie offene Talkrunden ohne Begrenzung.

Ausstellung „Neofaschismus in Deutschland“

Die völlig neu konzipierte Ausstellung der VVN/BdA* befindet sich mit allen Tafeln auch im Internet:

http://www.neofa-ausstellung.vvn-bda.de

Einen Gang in die Ausstellung beim „Markt der Möglichkeiten“ ersetzt die Internetversion natürlich nicht 🙂

*Die VVN-BdA ist ein überparteilicher Zusammenschluss von Verfolgten des Naziregimes, Widerstandskämpferinnen und Widerstandskämpfern, Antifaschistinnen und Antifaschisten aller Generationen.

VVN_Ausstellung_Titel

Vormerken: Podiumsdiskussion am 18.09. um 17.30 Uhr im Saal!

Bei der von dem NDR-Journalisten Carsten Janz moderierten Podiumsdiskussion werden folgende Gäste auftreten: Bettina Jürgensen (für den Runden Tisch gegen Rassismus und Faschismus in Kiel), Wolfgang Seibert (Vorsitzender der Jüdischen Gemeinde Pinneberg), Johanna Boettcher für den Flüchtlingsrat SH und Andrea Röpke (freie Journalistin). Die Schülerseite wird vertreten durch Sönne Jensen, stellvertretender Landesschülersprecher der Gymnasien. Seid schon jetzt gespannt!